Jugend

Insgesamt 34 Beiträge
Rund um Jugend und Jugendkultur in Biberach

Poetryslam in Bischof Sproll Schule: Volles Haus. Gute Stimmung und Marvin Suckut Sieger des (Freitag-)Abends.

Rund 230 Zuhörer, laute Lacher und mit Kai Bosch ein Herzensslammer am vergangenen Freitag in Rissegg. Auch wenn Suckut letztlich gewonnen hat: Bosch ("Ich bin ein Spast (iker)") beeindruckte mit schonungsloser Beschreibung von Innen- und Außenwelten. Sniplets der Auftritte folgen hier zum Anhören in den kommenden Tagen. Gewohnt routiniert moderierte

Jugendkeller Revival Party No. 2

Er war schon Kult. Und manche verschwanden am Freitag Abend gegen 21 Uhr dort, um erst am Sonntag Morgen  gegen 10 Uhr wieder "aufzutauchen". Häufig ziemlich beschädigt mit mehreren Katern unterm Arm. Der Jugendkeller (im Gebäude gegenüber dem Supermarkt Metropol/SWR Studio) war Biberachs ältestes "Jugendhaus" ursprünglich u.a. von

Jugendparlament: Neue Mitglieder verpflichtet und im Amt

Das neu gewählte Biberacher Jugendparlament (JuPa) ist im Amt. Oberbürgermeister Norbert Zeidler hat die gewählten Mitglieder verpflichtet. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Dem Oberbürgermeister war es ein persönliches Anliegen, die Verpflichtung selbst vorzunehmen: „Das JuPa liegt mir am Herzen und ich wünsche euch viel Erfolg für eure Arbeit.“ Anfang Dezember

Juks Tombola 3.12. (Samstag)

Endlich mal wieder in der Juks weihnachtlich abhängen und (mit Glück) gewinnen: Kommenden Samstag ab 17 Uhr in der JUKS.

Wohnzimmer? Gaspard hängt durch.

Eigentlich wollte Gaspard heute früh bei Bine nachhaken - wie's weitergeht und was ansteht. Fehlanzeige:

Neue Netflix Serie "1899" von den "Dark" Machern. Serienrezension der bislang teuersten deutschen TV Serie

Eine Rezension von Gaspard Hauser. Ganz so "bahnbrechend" findet er die Serie nicht. Mehr unter Kommentare. Seit dem Wochenende gibt's gegen die Serie Plagiatsvorwürfe aus Brasilien. Eine Comiczeichnerin behauptet "Alles nur geklaut!" (von ihrem Comic und schon 2016). Die Serienmacher dementieren. Sowas ist zwar ärgerlich aber meist viel zu dick

Pädagogische Hochschule Weingarten kündigt nach Demos Zugeständnisse an...

An der Demo am vergangenen Dienstag und Mittwoch haben insgesamt rund 1200 Menschen teilgenommen. Wir hatten darüber berichtet: Studierende beklagen, dass Persönlichkeitsrechte (Schweigepflichtentbindung bei Krankheitsattesten des Arztes) verletzt werden und Prüfungsbedingungen schlecht sind. Die verfasste Studierendenschaft berichtet: Es gab Zugeständnisse der Verantwortlichen der Pädagogischen Hochschule. Allerdings erwarten wir nicht nur
Sie haben den Beitrag abonniert Weberberg.de
Great! Next, complete checkout for full access to Weberberg.de
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Anmeldung fehlgeschlagen. Versuchen Sie es später erneut
Erfolgreich! Ihr Konto ist erfolgreich aktiviert und kann nun verwendet werden.
Error! Stripe checkout failed.
Zahlungsdaten wurden erfolgreich aktualisiert!
Fehler! Zahlungsdaten konnten nicht aktualisiert werden.