Partnerstadt in der Türkei

Eine Partnerstadt in der Türkei – Biberachs neue Städtepartnerschaft

Wpartli

 

Blick auf eine Partnerstadt? – Tunceli. Es liegt recht zentral in der östlichen Hälfte Anatoliens. Wie Biberach erstreckt es sich über mehrere Hügel. Während bei uns die schönsten Aussichtspunkte auf die Stadt aber eher von den „besseren“ Wohnungen besetzt sind und es kein Café gibt, das einen schönen Blick über die Stadt bietet, kann Tunceli damit gleich mehrfach aufwarten. Hier ein Blick vom Dachgeschoss des Grand Saroğlu Hotels, das vier Sterne hat. Die Wikipedia gibt für Tunceli, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, eine Einwohnerzahl von etwa 32.000 an. Tatsächlich liegt die Zahl wohl eher bei 50.000. Asti hat etwa 74.000, Valence etwa 63.000 und Telawi etwa 22.000 EinwohnerInnen. Das würde also recht gut passen. .Der Fluss, an dem Tunceli liegt, heißt Munzur. Seinen Namen tragen auch die Berge und der Nationalpark in der Nähe. Fischrestaurants an seinem Ufer lohnen den Besuch.

Deutsch-türkische Städtepartnerschaften
In Deutschland haben nach einer Übersicht des RGRE rund 80 Kommunen Partnerschaften zu Gemeinden in der Türkei.[1] Der RGRE sowie die Heinrich-Böll-Stiftung; haben im Jahr 2011 unter diesen Kommunen eine Umfrage durchgeführt und sie zu einem Treffen eingeladen, um mehr über Möglichkeiten und Grenzen der deutsch-türkischen Partnerschaften zu erfahren und einen Erfahrungsaustausch unter den AkteurInnen zu ermöglichen. Dieses Netzwerktreffen fand am 6./7. Juni 2011 in Nürnberg statt. (Quelle)

Deutschland ist derzeit hinter der Türkei, Aserbaidschan, der Ukraine, Russland und China sechstgrößter Handelspartner Georgiens mit einem Gesamtvolumen von 522 Mio. USD (Stand Ende 2013). (Quelle: Auswärtiges amt)

 

 

Mögliche Projektbereiche für eine Kooperation zwischen den Städten. (Quelle: http://tinyurl.com/euturkey1)
Mögliche Projektbereiche für eine Kooperation zwischen den Städten. (Quelle: http://tinyurl.com/euturkey1)

 

Städtepartnerschafte - Wodurch gelingen sie? Woran scheitern sie?
Städtepartnerschafte – Wodurch gelingen sie? Woran scheitern sie? (Quelle: http://www.alda-europe.eu/newSite/public/publications/71-CITIES-final-publication-EN-web-31012011.pdf)

 

Buelent Kasap

Viele der in Biberach lebenden, türkisch stämmigen Familien stammen so die Gemeinderatsvorlage aus Sivas und Umgebung, aus Kayseri und aus der Gegend um Izmir. Von Bülent Kasap, dem Vorsitzenden des türkisch-islamischen Kulturvereins (Bild), aber ist zu erfahren, dass nur wenige aus der Region um Izmir kommen. Dann schon eher aus der Schwarzmeerregion um Samsun und Trabzon. Falls Biberachs Partnerstadt aus einer dieser Regionen kommen sollte, könnten sich die anderen Regionen benachteiligt fühlen. Kasap: „Vielleicht wäre es da besser, eine andere Region zu wählen.“‚

Eine deutsch-türkische Frauengruppe aus Biberach reiste kürzlich in die Türkei und war von der Stadt Ürgüp sehr angetan. Die dürfte also auch auf die Auswahlliste kommen.

Im Gemeinderat nannte Kulturdezernent Dr. Jörg Riedlbauer die Städte Amasya (100.000 Einwohner) Tokat (124.000) und Aydin (191.000), die in Frage kommen könnten. Das berichtete die Schwäbische Zeitung am 2. April 2014.

 

Kayseripan

 

Doenercik

Kayseri (Stadt) in der WikpediaKayseri (Provinz) in der Wikpedia

Sivas (Stadt)  in der WikipediaSivas (Provinz) in der Wikipedia

Izmir (Stadt) in der WikipediaIzmir (Provinz) in der Wikipedia

Rai’gschmeggd – Geschichten von Menschen mit türkischen Wurzeln aus dem Landkreis Biberach

Orange markiert die 20 türkischen Provinzen, die für Partnerschafts-Pilotprojekte ausgesucht wurden. Tunceli gehört nicht dazu , wohl aber die Provinzen Erzincan und Elazig, die ebenfalls im Osten liegen un wie zwei Hände die Provinz Tunceli umklammern.
Orange markiert die 20 türkischen Provinzen, die für Partnerschafts-Pilotprojekte ausgesucht wurden. Tunceli gehört nicht dazu , wohl aber die Provinzen Erzincan und Elazig, die ebenfalls im Osten liegen un wie zwei Hände die Provinz Tunceli umklammern.

 

Kann die EU helfen? Rufen Sie an: 00 800 6 7 8 9 10 11

Wenn Sie in dieser Suchmaske Türkei auswählen, können Sie sehen, welche deutschen Städte schon Partnerschaften mit der Türkei haben. Beim RGRE liegen derzeit offenbar keine Partnerschaftsgesuche aus der Türke vor, wie man hier sieht.

Sicher, die Lebenszufriedenheit ist einer neuen Untersuchung des staatlichen Statistikinstituts zufolge in der Provinz Tunceli landesweit am niedrigsten. Aber die bei Deutschen so beliebte Urlaubsprovinz Antalya folgt bereits drei Plätze weiter.
Sicher, die Lebenszufriedenheit ist einer neuen Untersuchung des staatlichen Statistikinstituts zufolge in der Provinz Tunceli landesweit am niedrigsten. Aber die bei Deutschen so beliebte Urlaubsprovinz Antalya folgt bereits drei Plätze weiter.

 

Der Munzur-Vadisi-Nationalpark

Über 1500 Pflanzenarten gibt es im Munzur-Nationalpark, davon mindestens 43 nur hier
vorkommende. Zwergadler und Kaspisches Königs
huhn brüten hier, im Wald leben Luchse und Wölfe.

Auf Initiative der CDU sucht Biberach jetzt eine Partnerstadt in der Türkei  Die anderen Parteien unterstützen dieses Vorhaben, das Ende März im Gemeinderat beraten wurde. Noch wird es viele Gespräche und Termine brauchen, bis eine Stadt gefunden ist, die den Auswahlkriterien entspricht. Weberberg.de wird diesen Prozess mit Überlegungen und Anregungen begleiten.

 

Oben: Verkehrsader im Stadtviertel Yenibosna im Landkreis Bahçelievler (über 60.000 EinwonerInnen hat die gleichnamige Hauptstadt) in der Provinz Istanbul. Auffällig die breite Busspur für den Metrobus in der Mitte. Eine Millionenstadt wie Istanbul kommt natürlich nicht in Frage als Partnerstadt. Aber auch die Stadtteile sind recht bevölkerungsreich und viele attraktive Städte sind bereits verbandelt.
Oben: Verkehrsader im Stadtviertel Yenibosna im Landkreis Bahçelievler (über 60.000 EinwonerInnen hat die gleichnamige Hauptstadt) in der Provinz Istanbul. Auffällig die breite Busspur für den Metrobus in der Mitte. Eine Millionenstadt wie Istanbul kommt natürlich nicht in Frage als Partnerstadt. Aber auch die Stadtteile sind recht bevölkerungsreich und viele attraktive Städte sind bereits verbandelt.

 

Bilder einer Partnerstadt? - Tunceli. Vielleicht gäbe eine Partnerschaft mit Tunceli Biberach ja einen Emanzipationsschub. Die Stadt an der Riß hat es bis heute nie zu einem weiblichen Stadtoberhaupt gebracht. Edebi Şahin (hier an ihrem letzten Arbeitstag), war dagegen bereits die zweite Frau auf dem ChefInnensessel im Rathaus von Tunceli, das seit den Kommunalwahlen Ende März von einer männlich-weiblichen Doppelspitze regiert wird. Zugegeben: auch in der Türkei sind weibliche Rathauschefs noch sehr selten.
Bilder einer Partnerstadt? – Tunceli. Vielleicht gäbe eine Partnerschaft mit Tunceli Biberach ja einen Emanzipationsschub. Die Stadt an der Riß hat es bis heute nie zu einem weiblichen Stadtoberhaupt gebracht. Edebi Şahin (hier an ihrem letzten Arbeitstag), war dagegen bereits die zweite Frau auf dem ChefInnensessel im Rathaus von Tunceli, das seit den Kommunalwahlen Ende März von einer männlich-weiblichen Doppelspitze regiert wird. Zugegeben: auch in der Türkei sind weibliche Rathauschefs noch sehr selten.

 

 

Frühling: Erfrischend anders als Oberschwaben ist die Berglandschaft um Tunceli mit dem Munzur. Eine gute Empfehlung für die Partnerstadt.
Frühling: Erfrischend anders als Oberschwaben ist die Berglandschaft um Tunceli mit dem Munzur. Eine gute Empfehlung für die Partnerstadt.

 

April 2014: Kinder in Diyarbakır. (Foto: Weberberg.de)
April 2014: Kinder in Diyarbakır. (Foto: Weberberg.de)

 

Vielleicht könnte eine Städtepartnerschaft mit einer türkischen Stadt helfen, Vorurteile und Informationsdefizite zu beseitigen: Das obige Bild ist natürlich satirisch gemeint. Im Weberberg.de-Foto oben ist der Meiler eines Köhlers bei Karacaköy im östlichen Thrakien abgebildet
Vielleicht könnte eine Städtepartnerschaft mit einer türkischen Stadt helfen, Vorurteile und Informationsdefizite zu beseitigen:
Das obige Bild ist natürlich satirisch gemeint. Im Weberberg.de-Foto oben ist der Meiler eines Köhlers bei Karacaköy im östlichen Thrakien abgebildet

 

Biberach sucht eine Partnerstadt. Eigentlich ein ganz alltägliches Bild: ein türkischer Bürgermeister in seinem Amtszimmer. Es war kurz nach der Wahl vom 30. März 2014 als dieses Foto aufgenommen wurde, das sieht man an den Blumengebinden im Hintergrund, die dem Gewinner der Wahl gratulierten. Die Wahl sorgte für eine Sensation, denn mit der Wahl von Fatih Mehmet Maçoglu wurde zum ersten Mal ein Kommunist Stadtoberhaupt. Jetzt steht er der bettelarmen Kreishauptstadt Ovacik in der Provinz Tunceli vor. Im Gespräch mit dem deutschen Überraschungsgast erzählt von den Problemen, die die Stadt mit ihrer brutalen Landflucht hat. Es mangelt an Arbeitsplätzen. Von einst 17.000 Einwohnern sind gerade mal 6.000 übrig geblieben. Mit ihnen zusammen und nicht von ihm von oben verordnet, will Fatih Mehmet Maçoglu die Gemeindeverhältnisse verbessern. Tourismus könnte es geben, denn die Stadt liegt am Munzur-Nationalpark und dort kann man klettern und Wildwasserfahrten machen. Es gibt nur ein kleines Hotel (Zimmer mit Bad und TV) und ein paar Speiselokale und Cafés oder Teestuben, aber ansonsten ist die Infrastruktur eher dürftig. Die Fahrt in die Provinzhauptstadt Tunceli ist landschaftlich reizvoll mit dem Fluss und den Bergen. Mit dem Minibus dauert sie eine Stunde. Wer Vorbehalte gegenüber Erdoğans autoritär geführter AKP hat, ist in der Provinz Tunceli gut aufgehoben, denn die ist fest in Händen der BDP Biberach sucht eine Stadt, die auch reizvolle Ausflugsziele in der Nähe zu bieten hat. Tunceli wäre so eine.
Biberach sucht eine Partnerstadt. Eigentlich ein ganz alltägliches Bild: ein türkischer Bürgermeister in seinem Amtszimmer. Es war kurz nach der Wahl vom 30. März 2014 als dieses Foto aufgenommen wurde, das sieht man an den Blumengebinden im Hintergrund, die dem Gewinner der Wahl gratulierten. Die Wahl sorgte für eine Sensation, denn mit der Wahl von Fatih Mehmet Maçoglu wurde zum ersten Mal ein Kommunist Stadtoberhaupt. Jetzt steht er der bettelarmen Kreishauptstadt Ovacik in der Provinz Tunceli vor. Im Gespräch mit dem deutschen Überraschungsgast erzählt von den Problemen, die die Stadt mit ihrer brutalen Landflucht hat. Es mangelt an Arbeitsplätzen. Von einst 17.000 Einwohnern sind gerade mal 6.000 übrig geblieben. Mit ihnen zusammen und nicht von ihm von oben verordnet, will Fatih Mehmet Maçoglu die Gemeindeverhältnisse verbessern. Tourismus könnte es geben, denn die Stadt liegt am Munzur-Nationalpark und dort kann man klettern und Wildwasserfahrten machen. Es gibt nur ein kleines Hotel (Zimmer mit Bad und TV) und ein paar Speiselokale und Cafés oder Teestuben, aber ansonsten ist die Infrastruktur eher dürftig. Die Fahrt in die Provinzhauptstadt Tunceli ist landschaftlich reizvoll mit dem Fluss und den Bergen. Mit dem Minibus dauert sie eine Stunde. Wer Vorbehalte gegenüber Erdoğans autoritär geführter AKP hat, ist in der Provinz Tunceli gut aufgehoben, denn die ist fest in Händen der BDP Biberach sucht eine Stadt, die auch reizvolle Ausflugsziele in der Nähe zu bieten hat. Tunceli wäre so eine.

 

Kayseri - eine der Städte, aus der viele türkischstämmige Bewohner Biberachs kommen. Mit knapp 1,3 Millionen EinwohnerInnen zu groß für Biberach und außerdem auch leider schon mit anderen Städten verbandelt. In Kayseri (Panorama der Umgebung hier) gibt es vorzüglichen Schinken und eine sehr gut funktionierende moderne Straßenbahn namens KayseRay, oben links und hier im Video zu sehen. Man hört: Die Stadt Kayseri ist bereits eine Marke. Den Jahreswechsel 2011/12 verbrachte der Weberberg.de-Chef. in Kayseri. Die Ortszeitung berichtete über die Ereignisse der Silvesternacht. Auf dem zentralen Platz hatten mehrere Studenten Huckepack-Reiten gespielt. Dass die Zeitung dies für erwähnenswert hielt und mit einem Foto bedachte, zeigt:. Als Spaßmetropole empfiehlt sich Kayseri eher nicht. Knifflige Aufgabe fürs Stadtspiel: Wo gibt es Bier zu kaufen? Weniger knifflig: Wo geht's hier zum Skigebiet?
Kayseri – eine der Städte, aus der viele türkischstämmige Bewohner Biberachs kommen. Mit knapp 1,3 Millionen EinwohnerInnen zu groß für Biberach und außerdem auch leider schon mit anderen Städten verbandelt. In Kayseri (Panorama der Umgebung hier) gibt es vorzüglichen Schinken und eine sehr gut funktionierende moderne Straßenbahn namens KayseRay, oben links und hier im Video zu sehen. Man hört: Die Stadt Kayseri ist bereits eine Marke. Den Jahreswechsel 2011/12 verbrachte der Weberberg.de-Chef. in Kayseri. Die Ortszeitung berichtete über die Ereignisse der Silvesternacht. Auf dem zentralen Platz hatten mehrere Studenten Huckepack-Reiten gespielt. Dass die Zeitung dies für erwähnenswert hielt und mit einem Foto bedachte, zeigt:. Als Spaßmetropole empfiehlt sich Kayseri eher nicht. Knifflige Aufgabe fürs Stadtspiel: Wo gibt es Bier zu kaufen? Weniger knifflig: Wo geht’s hier zum Skigebiet?

 

Biberachs Partnerstadt...Tunceli? Diese beiden freundlichen Journalistinnen sind möglicherweise Schuld an den Irritationen, die es zwischen der Stadt Biberach und Weberberg.de gibt. Pinar Keskin (links) und Fatma Çıray von der Tageszeitung "Tuncelı Emek" führten im April das Interview mit dem Weberberg.de-Chef und veröffentlichten dann diesen Text, den man auf dem Rathaus eventuell in den falschen Hals bekommen hat. Weder diesen Kolleginnen noch seinen anderen GesprächspartnerInnen, der Bürgermeisterin von Tunceli (Bild) und dem kommunistischen Bürgermeister (Bild) von Ovacık gegenüber, gab sich der Weberberg.de-Chef als Reisender in offizieller Mission aus.
Biberachs Partnerstadt…Tunceli? Diese beiden freundlichen Journalistinnen sind möglicherweise Schuld an den Irritationen, die es zwischen der Stadt Biberach und Weberberg.de gibt. Pinar Keskin (links) und Fatma Çıray von der Tageszeitung „Tuncelı Emek“ führten im April das Interview mit dem Weberberg.de-Chef und veröffentlichten dann diesen Text, den man auf dem Rathaus eventuell in den falschen Hals bekommen hat. Weder diesen Kolleginnen noch seinen anderen GesprächspartnerInnen, der Bürgermeisterin von Tunceli (Bild) und dem kommunistischen Bürgermeister (Bild) von Ovacık gegenüber, gab sich der Weberberg.de-Chef als Reisender in offizieller Mission aus.

 

Bis es mit der Städtepartnerschaft mit einer türkischen Stadt so weit ist, wird noch viel Wasser den Munzur hinunter geflossen sein. Man kann sich also trotz aller kleiner aktueller Querelen durchaus entspannen. Oben: Teetrinker im Zentrum von Tunceli.
Bis es mit der Städtepartnerschaft mit einer türkischen Stadt so weit ist, wird noch viel Wasser den Munzur hinunter geflossen sein.
Man kann sich also trotz aller kleiner aktueller Querelen durchaus entspannen. Oben: Teetrinker im Zentrum von Tunceli.

 

Im April in Tunceli: eine Demonstration, geleitet von dem Rechtsanwalt Barış Yıldırım (Bildmitte) der auch der Redner war, protestiert gegen ein sehr umstrıttenes Staudammprojekt. Mehr dazu beim Klıck aufs Bıld. Merke: Tunceli liegt im Tal des Munzur.
Im April in Tunceli: eine Demonstration, geleitet von dem Rechtsanwalt Barış Yıldırım (Bildmitte) der auch der Redner war, protestiert gegen ein sehr umstrıttenes Staudammprojekt. Mehr dazu beim Klıck aufs Bıld. Merke: Tunceli liegt im Tal des Munzur.

 

„Türke, rühme dich, arbeite und vertraue" steht auf dem Atatürkdenkmal im Hintergrund. Türkische SchülerInnen, wie diese GrundschülerInnen hier, tragen Schuluniformen. Müssten unsere SchülerInnen die auch tragen, wenn sie zum Austausch in die Türkei führen?
„Türke, rühme dich, arbeite und vertraue“ steht auf dem Atatürkdenkmal im Hintergrund. Türkische SchülerInnen, wie diese GrundschülerInnen hier, tragen Schuluniformen. Müssten unsere SchülerInnen die auch tragen, wenn sie zum Austausch in die Türkei führen?

 

Wlunapark

 

"Es lebe der Volkskrieg" hat hier jemand an die Tunnelwand unweit von Tunceli gesprüht. Das zeugt von einer optimistischen Aufbruchstimmung, die man auch an der Riß gebrauchen könnte.
„Es lebe der Volkskrieg“ hat hier jemand an die Tunnelwand unweit von Tunceli gesprüht.
Das zeugt von einer optimistischen Aufbruchstimmung, die man auch an der Riß gebrauchen könnte.

 

Eine sympathische Geste: In Pülümür, in der Provinz Tunceli, wurde unlängst eine Straße in "Straße der Gezi-Märtyrer" umbenannt. Das Wort "sehit" (Märtyrer) wird in den türkischen Medien immer dann verwendet, wenn wieder einmal Soldaten oder Polizisten im Dienst ihr Leben gelassen haben. Entsprechend viele Märtyrer gibt es in der Türkei. Jetzt aber auch solche auf Seiten der Demonstranten vom Gezi Platz. Könnten Sie sich das in Biberach vorstellen? Eine "Straße der Märtyrer der Polizeiwillkür" etwa?) Diese Umbenennung jedenfalls ist eine sympathische Geste. Im türkischen Sivas etwa, wäre so etwas kaum denkbar. Obwohl man der Opfer des dort vor 21 Jahren stattgefundenen Massakers von Sivas durchaus einmal so gedenken könnte.
Eine sympathische Geste: In Pülümür, in der Provinz Tunceli, wurde unlängst eine Straße in „Straße der Gezi-Märtyrer“ umbenannt. Das Wort „sehit“ (Märtyrer) wird in den türkischen Medien immer dann verwendet, wenn wieder einmal Soldaten oder Polizisten im Dienst ihr Leben gelassen haben. Entsprechend viele Märtyrer gibt es in der Türkei. Jetzt aber auch solche auf Seiten der Demonstranten vom Gezi Platz. Könnten Sie sich das in Biberach vorstellen? Eine „Straße der Märtyrer der Polizeiwillkür“ etwa?) Diese Umbenennung jedenfalls ist eine sympathische Geste. Im türkischen Sivas etwa, wäre so etwas kaum denkbar. Obwohl man der Opfer des dort vor 21 Jahren stattgefundenen Massakers von Sivas durchaus einmal so gedenken könnte.

 

Wgspiel

Partnerstadt Tunceli? Warum eigentlich nicht? Wer mehr über Tunceli wissen möchte, kann hier Musik aus der Region hören und hier mehr über das Dersim-(Tunceli)-Massaker von 1937 erfahren.

 

Das grau-weißrote Gebäude rechts ist das Rathaus. Davor der zentrale Versammlungsplatz unter dem ein Einkaufszentrum liegt. Solche weiten Blicke bieten Biberachs Cafés leider nicht. In Tunceli aber gleich mehrere.
Das grau-weißrote Gebäude rechts ist das Rathaus. Davor der zentrale Versammlungsplatz unter dem ein Einkaufszentrum liegt.
Solche weiten Blicke bieten Biberachs Cafés leider nicht. In Tunceli aber gleich mehrere.

 

Luftwahl

 

Sie brauchen für Ihre Kontakte in die Türkei bei der Werbung für Biberach als Partnerstadt ein hübsches und aussagekräftiges Bild?  Dann verschicken Sie doch dieses. Auch Ihre türkischen Verwandten werden es sicher gerne anschauen.

Luftaufnahme von Biberach © Uli Stöckle. Alle anderen Fotos auf dieser Seite © Weberberg.de.