Nach dem Sieg

Schweinsteiger, Özil und Müller hatten dem Elfmeterschießen zum Ende des Spiels Deutschland gegen Italien besonders viel Spannung verliehen. Dass le Mannschaft zum Schluss vorne lag, sorgte für entsprechende Begeisterung in Biberachs Kneipen. Denn: Der Fluch ist gebrochen! Auf dem Marktplatz gab es dann auch die üblichen Sprechchöre, das Auf-die-Knie-Ritual und fröhliche „Sieg Heil!“-Rufe samt gestrecktem Arm. Und dennoch war in diesem Jahr etwas anders gegenüber den vorigen Europa- und Weltmeisterschaften, wie unsere Fotos von der Nacht zeigen. Syrer und Iraner schwenkten Deutschlandfahnen. Afghanen feierten eifrig mit. Deutsche und Schwarzafrikaner in den Trikots der Nationalmannschaft lagen sich in den Armen.
Vor dem neu eröffneten Poco Loco stauten sich die Partygänger und die Türsteher hatten viel zu tun.

flag

 

arabs

cropped-ibo.jpg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.