Bittere Nachricht für Bahnfahrer

Das ist bitter! Unser schöner Bahntrick, mit dem man mit einem Einsatz von 4,20 Euro eine zwei Tage gültige Bahnfahrkarte in ein 15 Tage gültiges Ticket umwandeln kann (wir und nach uns ZEIT,  SPIEGEL und diverse Funk und Fernsehmedien berichteten) funktioniert seit Juni nicht mehr so wie bisher. Wer jetzt ein Ticket – sagen wir von Bregenz –  über Hamburg nach Rügen kauft, zahlt nicht nur 80 Euro mehr. Das Ticket hilt auch nur noch zwei Tage. Es sind wohl die Österreicher, die da etwas geändert haben. Die BILD hatte vor drei Tagen den Bregenz-Trick unter Berufung auf uns noch online publiziert, aber da war sie einfach schlecht informiert. Alle Hoffnung auf eine sehr sehr preiswerte Deutschland-Tour mit unserem Trick braucht man aber nicht aufzugeben. Es gibt ja noch andere grenznahe Orte, zu oder von denen man (offiziell) fahren kann. Das polnische Stettin etwa. Ein Ticket, das über Berlin, Hamburg, Bremen, Münster ins Ruhrgebiet, nach Köln, Bonn und Mannheim nach Stuttgart, Ulm und Biberach führt, gibt es nach wie vor zu günstigen 149,80 Euro und man kann sich 15 tage Zeit für die Deutschlandtour lassen und die Reise beliebig oft unterbrechen. Das ist deutlich preiswerter als die angeblich so günstigen Interrail-Tickets. Und der Trick kann auch von Deutschen im Inland genutzt werden. Wie gesagt: die neue Einschränkung ist bitter. Für Fans günstiger Bahnreisen aber besteht kein Grund zur Verzweiflung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.