„Laudato si“ – Vorstellung der Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus

In seiner vielbeachteten Enzyklika „Laudato si“ geht Papst Franziskus auf die Ursachen und Auswirkungen der weltweiten Umweltzerstörung ein und verbindet sie mit Fragen der globalen Armut und Ungerechtigkeit.
In einem Aufruf an alle Menschen guten Willens möchte er Impulse geben für einen anderen Umgang mit der Natur und den Mitmenschen. Angeregt sind seine Ausführungen auch vom berühmten „Sonnengesang“ des heiligen Franz von Assisi.
Christoph Schmid, Laupheim, Barbara Baumann, Ochsenhausen, und Alfons Siegel, Maselheim, vom landkreisweiten Arbeitskreis Entwicklungspolitik Biberach (AKE) stellen die Grundgedanken des umfangreichen Schreibens vor und laden anschließend zum Gespräch darüber ein.
Die öffentliche Veranstaltung findet am Freitag, den 10. Juni 2016, im Katholischen Gemeindezentrum, Mittelstraße, in Laupheim statt. Sie beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.